Internationales Anwenderforum

31. Internationale COSA Forum 2009

Die Teilnehmer des COSA-Forums trafen sich am Wochenende 20.-22. November - wie auch schon im letzten Jahr – in Berlin.
Berlin ist immer eine Reise wert, auch weil Peter Schubert mit seinen Mitarbeitern wieder dafür gesorgt hatte, dass alles reibungslos ablief aber auch Zeit blieb, um Freundschaft und Kameradschaft zu pflegen.
Da zum gleichen Zeitpunkt der DLV Verbandstag in Berlin stattfand, waren einige der COSA-Teilnehmer, die dort als Delegierte ihren Landesverband vertraten, nur zeitweise anwesend.

COSA WIN

Los ging es am Freitag Abend mit einem Bericht von Bernd Renziehausen über den Stand von COSA WIN:
COSA WIN war in 2009 im In- und Ausland bei Landesmeisterschaften, internationalen Veranstaltungen regionalen Meisterschaften und vielen weiteren Veranstaltungen insgesamt über 2000 mal im Einsatz.
Die Zahl der Anwender stieg von November 2008 auf jetzt deutlich über 600.
COSA WIN hat sich bestens bewährt.
Auch für 2010 sind wieder hochrangige Veranstaltungen mit COSA WIN geplant.

Bevor es mit dem Tagungs-Programm weiter ging, war für Samstag Vormittag eine Stadtrundfahrt angesagt.
Viele unserer Tagungsteilnehmer kommen schon seit Jahren nach Berlin und finden sich auch recht gut zurecht. Doch wie wenig wir Berlin kennen zeigte sich an diesem Vormittag, als wir mit dem Bus und sachkundiger Führung die westlichen Bezirke erkundeten. Wir lernten Berlin von einer anderen, ja fast ländlichen Seite kennen um kurz darauf doch wieder durch die Hauptstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten zu fahren.

Bestenlisten-Programm

Schwerpunkt der diesjährigen Programmentwicklung war das Bestenlisten-Programm.
Jürgen Rünzler, Landes-Statistiker des WLV, und von Anfang an in die Planung eingebunden, stellte das Programm vor, das seit diesem Jahr im Einsatz ist. Er zeigte anhand von Beispielen, wie schnell und einfach damit eine Bestenliste erstellt werden kann.

Meldeprogramm

Oliver Nolte, der dieses Programm geschrieben hat, und das in den letzten Monaten schon häufig zum Einsatz kam, berichtete über die Weiterentwicklung und die damit verbundenen Möglichkeiten. So ist es in der neuen Version möglich die Veranstaltungsdaten aus COSA WIN in das Programm einzulesen und als Grundlage für die Meldung zu nutzen.

Online-Urkundendruck

Der Online-Urkundendruck wurde in diesem Jahr schon von verschiedenen Anwendern genutzt. Es ist damit möglich, von allen Wettbewerben einer Veranstaltung – sowohl Stadion als auch Lauf - über das Netz gezielt Urkunden auszudrucken. Auch diesen Programmteil hat Oliver Nolte geschrieben.

Programm-Entwicklung

Ein wichtiger Punkt der Tagung ist immer die Weiterentwicklung des Programms. Auch in diesem Jahr wurden Möglichkeiten besprochen, wie das Programm noch schneller, sicherer und anwenderfreundlich gestaltet werden kann.

Seit 20 Jahren hat Franz Hertkorn das COSA-Forum geleitet und maßgeblich beeinflusst. Nun wird er sich aus beruflichen Gründen zurückziehen. Innerhalb der Tagung wurde er verabschiedet, mal launig durch Peter Schubert, der ihn zum Ehren-Kapitän des COSA-Forums ernannte und dann etwas ernster mit voller Würdigung seiner Verdienste durch Bernd Renziehausen.

Künftig wird Hans Weber das COSA-Forum leiten.


Im Herbst 2010 werden sich die Teilnehmer des COSA-Forums in Blankenburg (Harz) treffen.


Adolf Klein
24. Nov. 2009


COSA Forum 2008 Berlin

30 Jahre COSA-Software, die 30. Tagung des COSA-Forums, dieser Anlass muss gefeiert werden und das selbstverständlich in der Hauptstadt Berlin. Der Berliner Leichtathletik-Verband war mit einem darauf abgestimmten Programm Ausrichter dieser Jubiläums-Tagung vom 21. bis 23. November 2008.

Natürlich wurde nicht nur gefeiert, sondern auch intensiv gearbeitet. Das COSA-Forum, bestehend aus Leichtathletik-Fachleuten der verschiedenen Landesverbände unterstützt Bernd Renziehausen seit mehr als 20 Jahren bei der stetigen Optimierung der COSA-Software, um diese noch vielseitiger und anwenderfreundlicher zu gestalten.

Zu Beginn der Tagung gab Bernd Renziehausen einen Überblick über den Einsatz von COSA WIN in der Saison 2008:

  • Europameisterschaften der Senioren in Ljubljana
  • Deutsche Gehermeisterschaften in Naumburg
  • Deutsche Hochschulmeisterschaften in Tübingen
  • Meisterschaften des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes und Meisterschaften des Deutschen Behinderten-Sportverbandes
  • National Games in Karlsruhe (Behinderteneinrichtungen/Heime)
  • Meetings in Holland und Dubai (Behindertensport)Landesmeisterschaften
  • Das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ (zum 26. Mal in Folge mit COSA durchgeführt !!!)
  • Über 2500 weitere Meisterschaften und Veranstaltungen in der ganzen Bundesrepublik und im angrenzenden Ausland.

Besonders erfreulich:
Mehr als 600 Vereine nutzen inzwischen COSA WIN !!

Stand der Programme:

  • COSA WIN hat sich auch in 2008 bestens bewährt!
  • Das von Oliver Nolte geschriebene Meldeprogramm – neu in 2008 – wird gut angenommen und immer häufiger eingesetzt.
  • Die Entwicklung des Geschäftsstellenprogramms ist weitgehend abgeschlossen.


Neues von COSA WIN
Das Bestenlisten-Programm wurde von Jürgen Rünzler, dem Landes-Statistiker des WLV vorgestellt. Er hat die Inhalte des Programms stark mitgeprägt. Das Programm ist eng auf die Anforderungen der Statistiker zugeschnitten und wird Anfang 2009 zur Verfügung stehen.

Der zweite Teil der Tagung war der Optimierung des Programms vorbehalten. Bei der im Laufe des Jahres zusammengestellten Liste der Anwenderwünsche zeigte es sich, dass gemeldete Probleme nur zum geringen Teil direkt mit der Software zusammen hingen, sondern eher im Anwenderbereich zu suchen sind. Die geäußerten Wünsche zur weiteren Verbesserung des Programms wurden eingehend besprochen und Lösungsansätze aufgezeigt.
Als Fazit kann festgestellt werden, dass COSA WIN auf einen sehr guten Entwicklungsstand ist und stabil läuft!
Wie schon zu Beginn erwähnt, wurde nicht nur getagt. Das vom LV Berlin erstellt Programm sah für den Samstag die Erkundung Berlins vor. Für uns Forumsmitglieder – zum großen Teil mit Ehefrauen – stand am Vormittag die Besichtigung der Hauptstadt - mit Schwerpunkt City-Ost - auf dem Programm. Der Nachmittag war der Besichtigung des Reichstages vorbehalten. Der Präsident des Landesverbandes Brandenburg, Steffen Reiche, zugleich Mitglied des Bundestages führte uns durch die Machtzentrale. Wir bekamen Einblicke, die bei einer normalen Führung sicher nicht zum Programm gehören – danke Steffen Reiche!
In gemütlicher Runde mit Berliner Buffet wurde dieser „Feiertag“ beschlossen. Beschlossen wurde auch, die nächstjährige Tagung des COSA-Forums wieder in Berlin durchzuführen.
Wir danken den Mitarbeitern des LV Berlin für die Vorbereitung und Durchführung dieser Tagung und kommen selbstverständlich gerne wieder in die Hauptstadt.

Adolf Klein
02. Dez. 2008


Herbsttagung 2007

Entgegen des im Vorjahr gefassten Beschlusses sich in diesem Jahr in Feldkirch in Österreich zu treffen, fand das COSA-Forum auch in diesem Jahr am 24./25.11.2007 wieder in Martktbreit statt. Die Zentrale Lage und gute Verkehrsanbindung macht diesen Tagungsort so perfekt. Ruhig im historischen Stadtkern direkt am Main gelegen bietet unser Tagungshotel Löwen die optimalen Voraussetzungen um effektiv arbeiten zu können. Im grossen Saal haben wir jede Menge Platz um miteinander den Programmstand auszuprobieren und zu diskutieren, wobei immer wieder viele tolle Ideen gefunden werden.

Bernd Renziehausen konnte berichten daß in diesem Jahr die 500 Lizenzen Grenze überschritten wurde. Damit arbeiten so viele Vereine wie noch nie mit der Software von COSA. Die Entwicklung der neuen Geschäftstellensoftware geht voran und so konnten sich die Teilnehmer des Forum einen Überblick über die neuen Funktionen verschaffen. Auch die Weiterentwicklung von COSA WIN wurde vorangetrieben und so konnten viele neue Funktionen in diesem Jahr die Arbeit im Wettkampfbüro erleichtern helfen.

Die im letzten Jahr bekanntgegebene Partnetschaft mit Oliver Nolte hat erste Früchte getragen und so konnten sich die Forumsteilnehmer ein Bild der neu entwickelten Version des Meldeprogrammes COSA WIN Meld machen. Das Programm setzt auf den neuesten Entwicklungsumgebungen auf und ist somit für die nächsten Jahre auf dem aktuellen Stand der Softwareentwicklung. Die Konsequente Umsetzung des Bedienkonzeptes von Windows erleichtert es dem Benutzer das Programm zu bedienen.
Der aktuelle Priogrammstand bietet bereits fast alle Funktionen die für den Einsatz der breiten Masse benötigt werden. Die noch fehlenden Funktionen sollen bist zum Saisonstart 2008 ergänzt werden, so dass dann mit dem neuen Meldeprogramm in die Freiluftsaison gestartet werden kann.

Das Meldeprogramm wird als Freeware angeboten werden. d.h. dass es völlig kostenlos verwendet werden kann. Damit soll die breite Akzeptanz des Programmes gefördert werden, um möglichst viele Meldungen über das Meldeprogramm abzuwickeln. Dies unterstütz sowohl die meldenden Vereine durch die Datenanbindung an die Verbandsdaten und Bestenliste, als auch die Ausrichter welche die Daten direkt in COSA WIN einlesen können.

Zum Abschluss wurde beschlossen sich im nächsten Jahr zum 30. Jubiläum in der Hauptstadt Berlin zu treffen.


Herbsttagung 2006

28. Internationales COSA-Forum in Marktbreit

Am Wochenende 18./19. Nov. 2006 trafen sich die Mitglieder des COSA-Forums aus den verschiedenen Bundesländern und aus Vorarlberg zur diesjährigen Tagung in Marktbreit. Dieses Treffen das 1989 erstmals stattfand, dient nicht nur der Optimierung von COSA WIN, sondern auch zur Pflege von Freundschaften, die im Laufe der vielen Jahre gewachsen ist.

 

Zu Beginn berichtete Bernd Renziehausen über den Einsatz von COSA WIN in der abgelaufenen Leichtathletik-Saison. Das Programm hat sich bestens bewährt.

Es kam bei fünf Deutschen Meisterschaften, bei zahlreichen Landesmeisterschaften und einer Vielzahl weiterer Veranstaltungen zum Einsatz (ca. 900). Alle Veranstaltungen konnten reibungslos durchgeführt werden. Wie gut das Programm bei den Vereinen ankommt, zeigt auch die steigende Zahl der Nutzer. Rund 400 Vereine aus 16 Landesverbänden des DLV und ÖLV haben in diesem Jahr COSA WIN sehr erfolgreich eingesetzt.

Ab Oktober stand auch die Ausgabe der Ergebnisse für die Bestenliste zur Verfügung. Die Übernahme in das Bestenlistenprogramm läuft völlig fehlerfrei und erleichtert die Erstellung der Bestenlisten ganz ernorm.

 

Im zweiten Teil der Tagung wurde die weitere Entwicklung von COSA WIN diskutiert. Der noch fehlende Programm-Baustein - die Auswertung von DMM-Wettkämpfen -  wird bis zum Beginn der Freiluft-Saison 2007 nutzbar sein.

Wie jedes erfolgreiche Produkt unterliegt auch COSA WIN einem ständigen Verbesserungsprozess. Die Anregungen der Nutzer, das Programm noch leistungsfähiger und bedienerfreundlich zu gestalten, wurden im Forum bewertet und gewichtet. Auch diese Punkte werden bis zur neuen Saison umgesetzt.

Die Meinungen und Anregungen der Vereinen sind wichtiger Gradmesser für die Leistungsfähigkeit des Programms.

 

Der Sonntag Vormittag gehörte der Erarbeitung eines Konzepts zur programmtechnischen Gestaltung der vom DLV für 2007 angekündigten Startgemeinschaften. Dabei zeigte es sich wie wichtig es ist, erfahrene Leichtathletik-Fachleute im Gremium zu haben. Die gefundene Lösung ist einfach zu handhaben und wird alle notwendigen Forderungen abdecken.

 

Zum Abschluss der Tagung teilte Bernd Renziehausen mit, dass er künftig im Team arbeiten wird. Die Programmentwicklung und Optimierung wird dadurch weiter verbessert und die Zukunftssicherheit von COSA WIN gewährleistet.

 

Im nächsten Jahr trifft sich das COSA-Forum in Feldkirch - Vorarlberg/Österreich.

 

 Adolf Klein


Herbsttagung 2005

am 19./20. Nov. 2005 in Weinsberg/Heilbronn

 Beim letztjährigen Treffen in Würzburg stellte Bernd Renziehausen einen ersten Entwurf für ein Windows-Programm vor. Dieser wurde damals engagiert diskutiert und befürwortet.

Damalliges Fazit: „Sollte es bei dem Schwung bleiben, ist schon bald mit einem einsatzfähigen Programm zu rechnen.“

 Dieser Wunsch ging in Erfüllung. Bereits am 23. April 2005 wurde ohne Probleme eine erste große Bahneröffnung durchgeführt. Im Laufe der folgenden Monate wollten immer mehr Ausrichter das neue, kontinuierlich verbesserte Programm einsetzen. Von einfachen Sportfesten bis zu Landesmeisterschaften, Süd- und Norddeutschen-Meisterschaften wurden ca. 70 Veranstaltungen ohne Probleme durchgeführt.

 Bei der diesjährigen Herbsttagung des COSA-Forums am 19./20. November 2005 in   Weinsberg/Heilbronn wurde eine erste Bilanz gezogen.

Bernd Renziehausen konnte Teilnehmer aus sechs Landesverbänden und aus dem benachbarten Vorarlberg begrüßen. Vor allem freute er sich darüber, dass erstmals  Teilnehmer aus Baden dabei waren. Der badische Leichtathletik-Verband hatte dazu einen offiziellen Vertreter entsandt, der sich über den Stand und die Perspektiven von COSA WIN informieren sollte. Der zweite badische Teilnehmer vertrat einen Verein.

 Die Erfahrungen der durchgeführten Veranstaltungen waren Grundlage des 2-tägigen Treffens. Punkt für Punkt wurde alles durchgesprochen und wo immer als notwendig erachtet, auch überarbeitet. Die große Erfahrung und das enorme Wissen der Teilnehmer wirkt sich hier besonders positiv aus und ist eine wichtige Voraussetzung für die stete Entwicklung des Programms.

 Abschließend wurde das weitere Vorgehen festgelegt, das in enger Abstimmung zwischen Bernd Renziehausen und dem Forum erfolgt.

 Ein Teilnehmer, der erstmals dabei war, hat seinen Eindruck der Tagung wie folgt zusammengefasst:

„Das Forum hat eine sehr gute Zusammensetzung. Alles Leute aus er Praxis. Alle sind bestrebt, das optimale herauszuholen und auch den Humor nicht zu kurz kommen zu lassen.“

 Dolf Klein