Drucken

37. Internationales COSA-Forum 2016

37. COSA- ForumNach 2006 und 2007 tagte das Internationale COSA-Forum vom 18.-20.11.2016 wieder in Marktbreit.
COSA konnte von einem guten Jahr 2016 berichten. Die Anwenderzahl erhöhte sich ständig weiter und mehrere neue Anwender haben sich bereits für eine Nutzung ab 2017 entschieden.
Die Agenda war gut bestückt und es wurden wieder interessante Erweiterungen/Veränderungen im COSA WIN für den Bereich Wettkampf und Bestenliste vorgestellt. Die Freigabe der neuen Version ist für Ende Februar 2017 vorgesehen.

Begrüßt wurde auch, daß für den Bereich Mannschafts-Meisterschaften jetzt eigene Wettkämpfe zusammengestellt werden können. Analog zu eigenen Mehrkämpfen im COSA WIN sind für einen DxMM-Wettkampf die gewünschten Disziplinen zuzuordnen.
Vorgestellt wurde die umgestellte Infield-Erfassung, bei der jetzt auch Tablet's zum Einsatz kommen können. Der Datenaustausch zwischen Wettkampf-Büro und Wettkampfstätte erfolgt im gewünschten Fall über WLAN, doch kann auch mit der Wettkampfliste ein Stick mit den Daten des Wettbewerbs verteilt werden. In solchen Abläufen wird dann der Stick nach Ende des Wettbewerbs im Wettkampf-Büro eingelesen und die Ergebnisse verarbeitet. Erste Einsätze mit Tablet's bei Veranstaltungen gab es bereits und bei anstehenden Hallen-Veranstaltungen werden weitere Erfahrungen gesammelt. COSA WIN selbst wird auf den Geräten für Infield-Erfassung nicht installiert, sondern nur das spezielle Programm: COSA WIN-TechClient.
Interesse fanden auch die Informationen über einem Verein aus Bremen, bei dem zur Weiten-messung ein Gerät von BOSCH eingesetzt wird. Erste Erfahrungen damit sind sehr positiv. Für das Weitenmessgerät nebst Zusatzteilen (stabileres Stativ und Laserbrille) wurden rund 300,-- € ausgegeben.
Als Erweiterung für Bestenlisten konnte die neue Steuerung zur Ausgabe von Bestenlisten mit Durchlässigkeit vorgestellt werden. Altersklassen lassen sich dazu als Gruppen zusammenfassen, wobei dann automatisch bei technischen Disziplinen und Hürden die Gegebenheiten berücksichtigt werden. Nicht in die Ausgabe gewünschte Disziplinen lassen sich ausschließen.
Auf der Agenda stand auch wieder der Punkt: Kinder-Leichtathletik. Es wurde dazu lebhaft diskutiert und die Teilnehmer tauschten dabei die Vorgehensweisen in ihren jeweiligen Landesverbänden mit der Ki-LA aus. Fazit: es besteht keine Einheitlichkeit.
Zur Auflockerung der Tagung war ein Stadtrundgang im nahegelegenen Rothenburg o.d.T. für den Samstagnachmittag organisiert worden.

Bernd Renziehausen
COSA-Software